zurück
04.02.2014

Top-Ergebnis: Lorraine Huber auf Platz 3 beim FWT-Stopp in Kappl


Aufgrund der Wetterbedingungen wurde der für den 1. Februar geplante dritte Stopp der Freeride World Tour 2014 kurzfristig von Fieberbrunn nach Kappl in Tirol verlegt. Sicherheit ging vor – daher fand das Event zwei Tage später statt, die Ladies gingen am 3. Februar an den Start.

 

Lorraine Huber unter den besten drei Damen


Die Quellspitze war für die Sportler der ideale Ausgangspunkt, um Runs mit kreativen Passagen zu zeigen. Bei strahlendem Sonnenschein, jedoch schwierigen Schneebedingungen, ging auch die Österreicherin Lorraine Huber an den Start. Die Konkurrenz unter den Freeriderinnen war groß, zeigten sich doch alle in Bestform. Lorraine Huber landete mit ihrer stimmigen, flüssigen Line auf Platz drei. „Die Verlegung des Contests war eine gute Entscheidung, denn es ist wichtig, dass wir Top-Athleten zeigen, dass Sicherheit immer vorgeht.“

Im Gesamtranking befindet sich Lorraine Huber aktuell auf Platz zwei, hinter der Schwedin Matilda Rapaport und vor der Österreicherin Nadine Wallner.

www.freerideworldtour.com.

 



Lorraine Huber ist in Lech am Arlberg aufgewachsen und widmet sich seit 2007 voll und ganz dem Freeriden. Davor hat die KÄSTLE-Athletin in Wien und Innsbruck BWL studiert und die Ausbildung zum staatlichen Ski- und Snowboardlehrer absolviert. Zudem war sie am Aufbau des Freeride Centers Sölden beteiligt und ist als Freeride-Guide tätig. Heute zählt Lorraine Huber zur Weltspitze der Freerider.

 

Mehr zu Lorraine Huber:

http://lorrainehuber.com/

http://www.kaestle-ski.com/de/athleten/lorraine-huber-110/



Fotocredit: Freeride World Tour

100% MEHR ACTION

@KÄSTLE ADVENTURE TOURS

Your Tools

Händlersuche
Get your gear.
weiter
Product Finder
Find your perfect ride.
Zum Product Finder
close